Aquarium kaufen

TOP 3 Auswahl an Aquarien:

Augen auf beim Aquarium kaufen! Aquarien sind schön anzusehen, doch oftmals fällt es schwer sich für eines zu entscheiden. Vor allem die Größe ist entscheidend. Aber auch die richtige Pflege und die Kosten sind ein wichtiger Faktor.

Die Aquaristik ist ein wunderbares Hobby und ihr habt die Möglichkeit eurer Kreativität freien Lauf zu lassen. Wollt ihr ein Aquarium kaufen, solltet ihr jedoch beachten, dass dahinter auch viel Arbeit steckt. Aber mit einfachen Hinweisen in der Handhabung und Tipps, steht eurem Hobby nichts mehr im Weg.

Somit wünsche ich euch viel Spaß beim Durchstöbern meiner Seite und beim Aquarium kaufen!

AQUARIUM Discovery

Aquarium KaufenAbmessungen: 33,5cm x 61,5 cm x 42,7 cm

Wasserinhalt: 60 Liter

Heizung: JA

Preis prüfen


AQUARIUM Fluval Edge

Aquarium KaufenAbmessungen: 34,8 x 43,2 x 36,3 cm

Wasserinhalt: 55 Liter

 Heizung: JA

 Leistungsstarkes Beleuchtungssystem

Preis prüfen

 


AQUARIUM Tetra

Abmessungen: 33,5 x 51,5 x 53 cm

Wasserinhalt: 60 Liter

 Heizung: JA

 Geringer Stromverbrauch

 Preis prüfen


Aquarium kaufen > Wichtiges vorab

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie Ihr euer Aquarium gestaltet.

Ihr könnt euch zum Beispiel für eine einzige Fischart entscheiden. Diese Variante wird vor allem bei der Zucht verwendet.

Die häufigste Art, vor allem für Anfänger, ist jedoch die Kombination von mehreren Fischen. Natürlich ist das Aquarium durch die verschiedene Farbvielfalt besonders schön anzusehen.

Wichtig: die unterschiedlichen Fische müssen auf jeden Fall harmonieren bzw. in Frieden nebeneinander her leben. Nähere Auskunft bekommt ihr im Zoofachhandel.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, dass einfach nur Natur in eurem Aquarium zum Einsatz kommt. Hier handelt es sich hauptsächlich um besondere Steine und Wasserpflanzen, wodurch sich eine fantastische Unterwasserwelt erschaffen lässt. Selbstverständlich können auch hier bestimmte Fische gehalten werden.

lionfish-711799_1920


Wenn ihr eine Kombination aus Natur und Fischen in Erwägung zieht, sollte das Aquarium größer ausfallen, da sich hier die Pflanzen mit den fischigen Bewohnern einen Ort teilen. Das System gleicht dem eines Biotops.

Aquarium einrichten

So nun möchte ich euch kurz erklären, was ihr beim Einrichten eures Aquariums beachten müsst.

Gleich vorweg: kauft das Aquarium nicht zeitgleich mit den Fischen! Warum das so ist, führe ich nun näher aus.

fish-swarm-3162_1280

Ein geeignetes Aquarium kaufen ist der erste Schritt. Achtet dabei vor allem darauf, dass ihr genügend Platz habt und das Aquarium nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist (sonst entsteht erhöhte Algenbildung). Es sollte auch so platziert sein, dass ihr es ohne Probleme reinigen könnt.

Bevor du dich nun für Fische entscheiden kannst, ist es wichtig auch die Wasserqualität zu überprüfen. Viele Fische benötigen nämlich einen bestimmten ph-Wert. Mit diesem Test ist das Wasser jedoch schnell getestet.

 


Nun kannst du erst einmal ein Aquarium kaufen und dich für Pflanzen und Zubehör (Steine, Muscheln, Sand, Kies) entscheiden. Natürlich reicht das alleine nicht aus. Ihr benötigt zusätzlich noch eine Heizung, Beleuchtung und einen Filter.

Wenn ihr euer Aquarium nun gekauft habt, dann stellt es auf den gewünschten Platz und beginnt damit es zu reinigen. Wichtig: die Reinigung mit warmem Wasser genügt. Wenn ihr Reinigungsmittel verwendet, könnten Rückstände fatale Folgen für euer Aquarium haben. Also bitte nicht benutzen!

Anschließend könnt ihr den Boden mit Sand oder Kies gestalten und auch die Pflanzen einsetzen. Achtet dabei darauf, dass diese gut im Kies verankert sind, damit sich die Wurzeln entfalten können. Nützliches Zubehör, wenn ihr euer Aquarium vorbereitet, findet ihr hier:


Nun kannst du den Filter und die Heizung anbringen. Grundsätzlich sind beide einfach nach Anleitung aufzubauen und anschließend anzubringen.

Der nächste Schritt lautet: Wasser einfüllen. Am besten macht ihr das mit einer Gießkanne. Achtet darauf, das Wasser nicht zu schnell ins Aquarium zu füllen, da ihr sonst Sand/Kies unnötig aufwirbelt. Füllt solange Wasser nach, bis ihr bei ca. 3cm unter der Beckenkante seid. Immerhin sollt ihr noch mit eurer Hand ins Aquarium greifen können, ohne dass dieses übergeht.

Wie bereits am Anfang erwähnt, solltet Ihr jetzt noch keine Fische in euer Aquarium setzen. Das Aquarium muss sich ca. 1-2 Wochen entwickeln können. Das bedeutet, dass sich die Pflanzen an die neue Umgebung gewöhnen und sich Bakterien im Wasser bilden, welche für Fische lebensnotwendig sind. Es kann vorkommen, dass das Wasser zu Beginn etwas trüb ist bzw. auch dass sich Pflanzen farblich verändern. Dies ist jedoch ein normaler Vorgang und kein Grund zur Besorgnis.

Tipp: um das Leitungswasser, mit welchem ihr das Aquarium füllt optimal aufzubereiten, gibt es wichtige Hilfsmittel.

Nach vergangener Zeit wird das Wasser klar und nun könnt ihr Fische in das Aquarium einbringen. Im Zoofachhandel könnt ihr euch noch einmal beraten lassen. Die Fische kommen für den Transport in einen Plastikbeutel mit Wasser. Zu Hause angekommen fischt ihr die neuen Bewohner einfach mit einem Kescher aus dem Beutel und lasst sie behutsam in das Aquarium gleiten.

Wichtig: achtet darauf, dass ihr kein Wasser aus dem Beutel mit ins Aquarium schüttet. Dieses könnte verunreinigt sein oder Keime enthalten, die Krankheiten einschleppen könnten.

Ich hoffe, ich konnte euch jetzt schon einen kleinen Einblick geben!

Nähere Informationen betreffend Technik, Reinigung und Dekoration findet ihr ebenfalls auf meiner Seite:).